30.09.2013 | 10:41
Eine stabile Währung: Der Schweizer Franken!
Beim Schweizer Franken handelt es sich um eine sehr stabile Währung, sogar in den Zeiten der Krise wird er als solide Währung gehandelt. Dieser Fakt liegt sicherlich auch in der mehr als positiven Entwicklung der Wirtschaft in der Schweiz begründet. Das internationale Vertrauen in den Schweizer Franken als Anlagewährung ist eine logische Folge daraus, dass dieses Land als politisch und wirtschaftlich als absolut stabil gilt.   Der sichere Hafen in der Krise   Immer wieder hat sich die Währung der Schweiz in Krisenzeiten als sicherer Hafen für die internationalen Investoren bewährt. Dies lässt sich am starken Druck der Aufwertung ablesen, der jedes Mal in Zeiten einer politischen oder wirtschaftlichen Krise auftrat, entstanden ist er durch die Nachfrage.   Was wir dem starken Schweizer Franken alles zu verdanken haben:   -        Diese Währung hat stets den Wohlstand im Staat gefördert -        Sie hat massgeblich dazu beigetragen, die Identität im Land zu stiften -        Nicht zuletzt durch diese harte Währung wurde die Schweiz zu einem florierenden Standort für die Wirtschaft!     Im Jahr 1907 nahm die Nationalbank der Schweiz ihre Arbeit auf!   Der ehemalige ZKB-Direktor Heinrich Kundert war der erste Vorstand der SNB. Seitdem ist die Geschichte dieser Bank untrennbar mit der Geschichte des Schweizer Franken verbunden. Die Nationalbank erhielt aus ausschliessliche Recht, den Franken als Banknote ausgeben zu dürfen. Gleichzeitig wurde sie dazu verpflichtet, einen Bestand von mindestens 40 Prozent mit Edelmetall zu decken. Das lag daran, dass Banknoten zu dieser Zeit noch als Ersatz für das Währungsmetall galten. Und die SNB hat ihr Soll mehr als erfüllt, denn sie strebte von Beginn an einen Deckungsgrad an, der noch über dem gesetzlich vorgeschriebenen Minimum lag. Und schon nach kurzer Zeit hatte sich die SNB in das System des Goldstandards integriert und etablierte sich international rasch als immer zuverlässiger Partner für die Anleger.  Natürlich hatte auch der Schweizer Franken enorm mit der Weltwirtschaftskrise in den 30er Jahren zu kämpfen. Die nächste grosse Hürde war dann der Zusammenbruch der festen Wechselkurse im Jahr 1971. Damit begann die Zeit der flexiblen Währungskurse und die SNB bekam einen weitaus grösseren Handlungsspielraum.   Was passierte nach 1971?   -        Um den Kurs des Franken zu halten musste die SNB kontinuierlich Dollar kaufen -        Dadurch dehnte sich die Geldmenge unerwünscht aus -        Die Inflation erreichte über 7 Prozent -        Die Käufe am Devisenmarkt wurden von der SNB im Jahr 1973 gestoppt -        Damit begann die Ära einer neuen autonomen Geldpolitik, da die Wechselkurse nun flexibel waren -        Ein Kampf gegen die Inflation wurde geführt -        Die Geldpolitik in der Schweiz war damals sehr restriktiv -        Das BIP sank zunächst -        In diesem international geprägten Umfeld des Aufwertungsdrucks beschloss die SNB, eine Untergrenze zur damaligen D-Mark bei 80 Franken pro 100 D-Mark zu ziehen -        Mit diesem Schritt sollten realwirtschaftliche Verwerfungen vermieden werden     Heute steht der Schweizer Franken dank der Politik der SNB mit dem Fokus auf die monetäre Stabilität sehr gut im internationalen Vergleich da. Er gilt als Anlagewährung der ersten Wahl. Das stabile Schweizer Finanzwesen ist die Basis für die Selbständigkeit und Stabilität des Schweizer Staates.
30.09.2013 | 10:18
To finish Die Mietkautionsversicherung
Einige Versicherungsanbieter in der Schweiz offerieren eine so genannte Mietkautionsversicherung. Dabei handelt es sich um eine sinnvolle Alternative zum herkömmlichen Mietkautionsdepot oder dem Mietzinsdepot. Diese Versicherung bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber der klassischen Lösung zur Hinterlegung der Mietkation.     -        In der Regel verlangen Vermieter oder Hausverwaltungen ein Depot, auf das der Mieter zu Beginn des Mietverhältnisses circa drei Monatsmieten einzahlen muss -        Normalerweise wird dieses Depot bei einer Bank angelegt -        die Anlage dieses Depots bei einer Versicherung bietet allerdings mehr Sicherheit und auch mehr Flexibilität -        Ausserdem steht der Versicherungsanbieter für den verlangten Betrag mit einer Bürgschaft ein -        Die Deckung dieser Versicherung der Mietkaution besteht auch in der Absicherung sämtlicher Forderungen, welche der Vermieter in seinem Mietvertrag stellt -        Darunter fallen sowohl die Kosten für die Reparatur nach dem Auszug als auch eventuell ausbleibende Monatsmieten   Ausserdem beinhaltet die Deckung, dass die Versicherung dem Vermieter im Gesamten den maximal auf der Bürgschaftsurkunde festgelegten Betrag zahlt. Dabei wird natürlich das Einverständnis des Versicherungsnehmers vorausgesetzt.   Die Vorteile einer Mietkautionsversicherung:   -        Bei einem Umzug entstehen oft hohe Unkosten für neue Möbel, den Umzug selbst und das Mietzinsdepot -        Mit einer Versicherung hat der Versicherungsnehmer den Vorteil, dass er kein Bankdepot zu hinterlegen hat -        Damit werden seine finanziellen Mittel nicht fest gebunden, sondern er bleibt flexibel und kann die Summe anderweitig investieren -        Der Abschluss einer Mietkautionsversicherung bietet eine gleichwertige Alternative zum klassischen Bankdepot -        Sie ist eine mehr als sinnvolle Absicherung und das sowohl für den Mieter, wie auch für den Vermieter -        Mit ihr erreicht man die höchste Flexibilität bei einem Wohnungswechsel -        Die Abwicklung von eventuellen Schäden an der Liegenschaft sind einfach und unkompliziert     Im Leistungsumfang der Mietkautionsversicherung sind die Aussenstände, die den Mietzins betreffen, wie auch Schäden am Mietobjekt, falls kein anderer Leistungsträger dafür in Verantwortung gezogen werden kann.   Die Versicherungsanbieter in der Schweiz offerieren diese Versicherung nicht nur den Mietern, sondern auch den Vermietern und Verwaltungen. Diese Art der Versicherung trägt dann allerdings den Namen Mietkaution für Vermieter/ Verwaltung. Dabei stellt die Versicherung dem vom Vermieter, beziehungsweise der Verwaltung verlangten Betrag eine Bürgschaft bei der Bank ein. Ein grosser Vorteil für Vermieter und Verwaltungen besteht darin, dass sich deren Aufwand auf ein Minimum reduziert. Für den Versicherungsnehmer, also in diesem Falle den Vermieter bietet die Urkunde zur Versicherung eine absolut verlässliche Sicherheit, denn dieses Dokument garantiert deren Ansprüche gegen den Mieter in Punkto Kaution. Und bei einem Ein- beziehungsweise Auszug des Mieters reduziert sich der administrative Aufwand für den Versicherungsnehmer auf ein Minimum. Weitere Vorteile liegen darin, dass im Schadenfall die kompetenten und erfahrenen Schadenspezialisten an der Seite des Vermieters stehen. Diese Fachleute betreuen den Kunden perfekt und setzen seine Ansprüche ganz sicher durch. Meist gibt es auch noch eine zusätzliche Möglichkeit für die eingetragenen Unternehmen mit Sitz in der Schweiz oder in Fürstentum Lichtenstein. Dabei handelt es sich um eine Option für eine Partnerschaft zwischen der Versicherung und dem Versicherungsnehmer. Im Zuge dieser Partnerschaft wird eine Kostenentschädigung für die vermittelte Mietkaution zugesichert. 
28.09.2013 | 16:56
Informationen zur richtigen Reiseversicherung
Beim Thema Reisen denkt wohl jeder zuerst an Sonne, Strand und Erholung. Doch auch in dieser schönsten Zeit des Jahres sollte man darauf achten, gut versichert zu sein. Denn sonst kann aus der Traumreise ganz schnell eine Alptraumreise werden. Damit dies nicht geschieht erhalten Sie in diesem Artikel die wichtigsten Informationen über das Thema Reiseversicherung.     So vermeiden Sie doppelte Versicherungen:   -        Überprüfen Sie vor dem Vertragsabschluss, über welchen Versicherungsschutz Sie bereits verfügen. -        Sind Sie Mitglied in einem Automobilclub? Dann haben Sie höchstwahrscheinlich einen Schutzbrief, in dem schon einige Risiken versichert sind. -        Nehmen Sie Ihren Versicherungsordner zur Hand und kontrollieren Sie die einzelnen Versicherungen in Sachen Reiseschutz. Falls dort etwas unklar ausgedrückt ist, oder sie sich nicht ganz sicher sind, dann kontaktieren Sie einfach Ihren Versicherungsanbieter, der wird Ihnen die fehlenden Informationen sicher gerne vermitteln. -        Falls Sie bereits eine ganzjährige Reiseversicherung besitzen, benötigen Sie keine zusätzliche Versicherung für den geplanten Urlaub. Viele Reisebüros möchten Ihren Kunden diese zusätzliche Versicherung gerne aufschwatzen, wehren Sie sich dagegen, es würde sich in diesem Falle nämlich um eine doppelte Versicherung handeln, die unnötige Kosten verursacht.   Nicht nur bei besonders teuren Reisen lohnt sich eine Annulierungskosten-Versicherung. Denn wenn eine bereits gebuchte und bezahlte Reise nicht angetreten werden kann, dann schützt diese Versicherung vor hohen Kosten. Allerdings müssen die Gründe für die Annulierung stichhaltig sein, dazu zählen eine ernsthafte Erkrankung oder auch ein Todesfall in der Familie.      Die Reiseversicherung im Komplettpaket   Meist wird die Annulierungskosten-Versicherung in einem Paket mit einem Reiseschutz angeboten. Der Reiseschutz bietet Leistungen, die in Kraft treten, falls es während der Reise zu einer schweren Erkrankung oder einem Unfall kommt, oder falls es zu einem Todesfall im Urlaub kommt oder der Urlaub von einer Naturkatastrophe in Mitleidenschaft gezogen wird. In all diesen Fällen werden die Kosten für die Rückführung in die Schweiz und die zusätzlichen Kosten für notwendig gewordene Flüge oder Hotelaufenthalte erstattet.   Verreisen Sie innerhalb Europas oder in das aussereuropäische Ausland?   Dieser Punkt sollte unbedingt bei der Reiseversicherung berücksichtigt werden. Als Kunde einer Schweizer Krankenkasse haben Sie dank der Europäischen Krankenversicherungs-Karte den gleichen Anspruch auf die Leistungen und Konditionen, wie sie die dort wohnenden Bürger auch haben. Das gilt aber nicht für die anderen Kontinente. Hier kann eine Erkrankung während des Urlaubs richtig teuer werden. Falls Sie also beabsichtigen sollten, im Urlaub den alten Kontinent zu verlassen, dann sollten Sie unbedingt eine Zusatzversicherung abschliessen. Diese Zusatzversicherung kann bei der eigenen Krankenkasse oder bei anderen Assekuranzen erworben werden. Falls Sie mit Kindern verreisen, sollten Sie auch für die Kinder eine Zusatzversicherung abschliessen.    Melden Sie den Ernstfall sofort bei Ihrer Versicherung!   Sollte es im Urlaub zu einer Erkrankung oder Ähnlichem kommen, dann sind Sie dazu verpflichtet, dies direkt Ihrer zuständigen Versicherung zu melden. Denn nur durch die rechtzeitige Information übernimmt die Assekuranz die vollen Kosten. Der andere Grund für die rechtzeitige Informierung der Krankenkasse besteht darin, dass viele große Versicherungen Leute vor Ort beschäftigt haben. Und diese Mitarbeiter vor Ort können Ihnen dann hilfreich zur Seite stehen, wenn Sie sich in einer Notlage befinden.
30.09.2013 | 10:49
Eine Festhypothek schafft sichere Verhältnisse
Eine Festhypothek bietet eine ganze Reihe von Vorteilen. Dazu gehören:   -        Die langfristig klaren Verhältnisse bei der Budgetierung -        Die Sicherheit vor Steigerungen im allgemeinen Zinssatz   Schon aus diesen Gründen ist dieses Kreditmodell sehr beliebt. Und gerade im Bereich der Finanzierung von Immobilien, wird in so gut wie jedem Falle eine Festhypothek gewählt. Die Banken und andere Institute finanzieren mit diesem Modell einer Hypothek Wohnobjekte, gewerbliche Objekte und Geschäftshäuser.   Verschiedene Produkttypen bei Festhypotheken sind:   -        Die konstante Festhypothek -        Der Produktemix dabei werden diverse Hypothekarprodukte eines Anbieters, also einer Bank miteinander kombiniert -        Die Art der Belehnung. Die Mehrzahl der Banken und Finanzinstitute finanzieren Immobilien bis zu 80 Prozent des Verkehrswertes -        Festhypotheken mit verschiedenen Laufzeiten -        Festhypotheken mit und ohne Minimalbetrag   Wer mit dem Gedanken spielt, eine Festhypothek abzuschliessen, ist gut damit beraten zunächst einem einen ausführlichen Blick auf den Zinsmarkt zu werfen. Denn wer hier gut informiert ist, kann eine Menge an Kosten sparen. Vor allen Dingen sollte man sich mit den Prognosen beschäftigen, die die Wirtschaftswissenschaftler aufstellen. Und bitte haben Sie keine Bedenken, auch für einen Laien auf diesem Gebiet ist es recht einfach, sich schnell in die Materie einzuarbeiten. Natürlich beschäftigt man sich in dieser Phase des Lebens in erster Linie mit der zu erwerbenden Immobilie. Aber stellen Sie sich einfach vor, dass Ihr Wissen über Wirtschaft und Zinsen lauter stabile Bausteine für Ihr Glück im eigenen Heim sind! Dann sieht man den Sinn des Lernens und es macht sogar richtig Freude, sich damit zu beschäftigen. Vor allen Dingen, wenn man dann erkennt, wie viel an Zinsen man mit seinem neuen Wissen sparen kann. An anderer Stelle auf diesen Seiten finden Sie ausführliche Informationen zum Thema Zinsen, Zinsentwicklung und deren Prognose.   Das sich verändernde Zinsniveau kann einen Vorteil oder einen Nachteil für die Festhypothek bieten   -        Der Vorteil ist dann gegeben, wenn die allgemeinen Marktzinsen steigen -        Das Gegenteil findet statt, also es entsteht natürlich ein Nachteil, wenn die allgemeinen Marktzinsen sinken   Die Sicherheit bei der Budgetierung bei der Aufnahme einer Festhypothek ziehen viele Kunden vor. Denn gerade wenn das allgemeine Zinsniveau während der Laufzeit ansteigen sollte, brauchen sich diese Kreditnehmer keine Gedanken darüber zu machen. Sie haben einen fest vereinbarten und vertraglich festgelegten Zinssatz. Andererseits bedeutet diese Sicherheit aber auch, dass der Kreditnehmer bei fallenden Marktzinsen nicht davon profitieren kann. Diese Optionen muss er dann ungenutzt verstreichen lassen. Denn er ist an den Satz der Festhypothek gebunden. Beim Ablauf der Festhypothek offerieren die Banken und Finanzinstitute dann wieder die jeweils aktuellen Zinssätze. Sollten die Zinsen dann gefallen sein, dann ist das in dem Moment natürlich positiv für den Kreditnehmer. Ist aber eine andere Marktlage gegeben und das allgemeine Zinsniveau ist nach oben geklettert, dann nimmt auch die Belastung durch die Zinsen für den Kreditnehmer dementsprechend zu. Dann wird es Zeit, sich mit der Bank zu beraten und dort ein Modell für die Finanzierung zu finden, welches ideal in das aktuelle Budget passt. Ein guter Bankberater oder Finanzberater hilft Ihnen in diesem Punkt gerne und kompetent weiter.    
30.09.2013 | 10:53
Die sonnige Altersplanung: Was muss man berücksichtigen, wenn man im Alter aus der Schweiz auswandern möchte?
Eine nicht kleine Gruppe von Schweizer Bürgern möchte nach der Pension in das sonnige Ausland auswandern. Dieser Traum kann in erfüllbarer Nähe liegen, wenn man sein Budget gut plant! Da in der Schweiz die Lebenshaltungskosten relativ hoch liegen, möchten viele Senioren nach der Pension sparen und trotzdem einen angemessenen Lebensstandard beibehalten. Dies ist eins der Motive, um eine Auswanderung zu planen und natürlich zieht auch die Sonne viele Menschen in südliche Gefilde.   Folgende Länder sind die beliebtesten Auswanderungsländer der Schweizer:   -        Spanien -        Italien -        Frankreich -        USA -        Thailand   Eine genaue Planung ist unumgänglich!   Zunächst sollte überlegt werden, ob das eigene Geld auch im Ausland reicht, um so leben zu können, wie man sich das vorstellt. Um diese Sachlage exakt einschätzen zu können, empfiehlt es sich, eine Rechnung für die Lebenshaltungskosten zu erstellen, wie sie im neuen Land üblich sind. In Staaten, wie zum Beispiel Thailand sind die Kosten für das tägliche Leben sehr niedrig, doch diese Rechnung sieht schon ganz anders aus, wenn man einen längeren Aufenthalt in Frankreich oder den USA plant. Menschen, die früh in Pension gehen und die Schweiz dann verlassen möchten, sollten überprüfen, ob sie mit einer Frühpension oder mit einer Kündigung am Ende finanziell besser da stehen. Dies gilt besonders dann, wenn man das komplette Pensionskassenguthaben als Kapital einsetzen möchte. Allerdings sollte dabei nicht vergessen werden, dass mit dem Antrag auf die Austrittsleistung auch leider der Anspruch auf allfällige Überbrückungsrenten aufgegeben wird.   Weitere Punkte, die dringend berücksichtigt werden müssen:   -        Welche Ausgaben hat man noch in der Schweiz, auch wenn man bereits ausgewandert ist? -        Wie groß soll der Anteil des Vermögens sein, den man zum Zeitpunkt der Auswanderung in die jeweilige Fremdwährung umtauscht? Hier sollte besonders darauf geachtet werden, dass man einen besonders guten Wechselkurs nutzt. -        Die Auszahlung der Rente erfolgt weiter in Franken, die letztendliche Höhe der Rente ist also wieder vom aktuellen Wechselkurs abhängig.   Die Steuerproblematik   Auch wenn der Rentenbezieher im Ausland wohnt, ist eine Quellensteuer auf die Pensionskassenrente zu zahlen. Diesen Punkt gilt es besonders zu beachten, falls man in ein Land auswandert, mit dem die Schweiz kein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen hat. Dieses Abkommen muss nicht, aber kann vorsehen, dass der Betroffene diese Steuer im Auswanderungsland zurückfordern kann. Doch falls es zwischen dem Auswanderungsland und der Schweiz kein Doppelbesteuerungsabkommen gibt, dann besteht die Gefahr, dass die Rente gleich zweimal besteuert werden muss. Auch diese höchst ärgerliche Tatsache muss in die Planung des finanziellen Budgets integriert werden. Die gerade aufgezählten Problematiken gelten auch für die Säule 3a und die Kapitalbezüge aus der beruflichen Vorsorge. In einigen Kantonen der Schweiz sind die Tarife für die Quellensteuer übrigens deutlich niedriger, als die Tarife für die Auszahlungssteuer für Kapital. Aufgrund der verschiedenen Tarife in den jeweiligen Kantonen, muss auch daran gedacht werden, dass nicht der bisherige Wohnort in der Schweiz für die Berechnung des Tarifs massgeblich ist, sondern der rechtliche Sitz der Vorsorge- und Freizügigkeitsstiftung, die dafür verantwortlich ist, das Geld auszuzahlen.
Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter
Kredit - Geld
1000 CHF
250 000 CHF
Laufzeit
6
84 Monate
24h-Service
Top Konditionen
Verschlüsselung 256-bit
eff. Jahreszins von bis
7.9% 9.9%
Monatlich von bis
Sie können hier Ihren Kreditstatus prüfen
Vorhandene Währung
Betrag
Gewünschte Währung
Betrag
Umfragen
Do you like the change of the site?



OstFinanz GmbH
Grossackerstrasse 1
9000 St. GallenSG
Tel. +41 71 226 50 00
Fax. +41 71 226 50 01